23.Juli - Feiertag der Erde und der Kleingärtner

Der Tag der Kleingärtner und der Erde

Der Erde muss geholfen werden.


Was ihr Kraft gibt, ist eine rücksichtsvolle, behutsame Behandlung.
Die Erde ist groß, aber höchst empfindsam.
Sie spürt es, wenn auch nur eine menschliche Hand sie zärtlich berührt.
Oh, wie sehr sie diese Berührung spürt und darauf wartet!


Alle Menschen – mit ihrer Familie, mit Freunden oder allein – sollen barfuß auf der Erde stehen.


Diejenigen, die ein kleines Grundstück haben, wo sie mit eigenen Händen Obst und Gemüse züchten, sollen der Sonne erste Strahlen im Kreise ihrer Pflanzen erleben.


Sie sollen jede Pflanzenart mit ihren Händen berühren.


Wenn die Sonne aufgeht, sollen sie von jeder Strauchart eine Beere pflücken und sie essen.

Bis zum Mittag brauchen sie darüber hinaus nichts weiter zu essen. In der Zwischenzeit soll der Garten in Ordnung gebracht werden. Jeder möge dann über sein Leben nachdenken, darüber, was ihm Freude macht und was seine Bestimmung ist. Es ist auch ratsam, sich liebevoll an seine Nächsten und seine Freunde zu erinnern, daran, warum die Pflanzen wachsen, und man sollte über seine eigene Bestimmung nachdenken. Und jeder sollte während des Vormittags mindestens eine Stunde in Abgeschiedenheit verbringen. Es spielt keine Rolle, wie und wo man das tut, aber das Alleinsein ist unerlässlich, um in dieser Zeit in sich zu kehren.

Zum Mittagessen soll die gesamte Familie zusammenkommen, alle Mitglieder von nah und fern. Das Essen soll aus den Dingen zubereitet werden, die die Erde zur Mittagsstunde hervorgebracht hat. Jeder möge das auftischen, wonach sein Herz und seine Seele begehren. Alle Familienangehörigen mögen einander freundlich ansehen. Der Älteste soll zusammen mit dem Jüngsten aus dem Kreise die Mahlzeit segnen. Bei Tisch möge eine ruhige Unterhaltung stattfinden; dabei sollte jeder etwas Gutes über die anderen sagen...
 

Allen Gartlern einen wunderschönen Feiertag
und mögen wir mit unserer Mutter Erde achtsam und behutsam umgehen!

 


Geändert am 22.07.2020 22:07

Weitere Beiträge