Kochen mit Wild

Rezeptidee Nr. 1: Wilde Chinesische Nudelpfanne

Oft werden wir gefragt, wie man Wildfleisch richtig zubereitet. Viele Hobbyköche sind skeptisch, was ihr Wissen bezüglich der Zubereitung von Wildgerichten angeht. Dabei überzeugt Wildfleisch neben seinem ernährungsphysiologischen Wert auch durch seine zarte Struktur und Vielseitigkeit beim Kochen. Wir wissen aus eigener Erfahrung: "Wild ist ganz einfach!" und laden ein zu einem Selbstversuch. Deshalb hier für Experimentierfreudige eine köstliche UND simple Rezeptidee zum Ausprobieren (Zubereitungszeit ca. 30 min):
1. Gemüse nach Wahl (zB Stangensellerie, Karotten, Zwiebeln, Mangold, Ingwer, etc) in Stücke schneiden
2. Nudeln in Salzwasser kochen
3. Währenddessen Fleisch vom Wild (zB Hüft-Steak) in mundgerechte Stücke schneiden
4. Die Fleischstücke mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Olivenöl auf beiden Seiten scharf anbraten. Fleisch wieder herausnehmen, die festen Gemüsearten (zB Karotten, Ingwer) als erstes in der selben Pfanne mit etwas Erdnuss-/Olivenöl scharf anbraten, nach und nach die weiteren Gemüsearten zugeben (Blattgemüse wie Mangold ganz zum Schluss).
Tipp: Alternativ zum frischen Gemüse kann auch Tiefkühl-Wok-Gemüse verwendet werden. Einige Zehen geschnittenen Knoblauch, das angebratene Fleisch und Sojasprossen in die Pfanne geben und kurz mitrösten. Mit Salz, Soja-Sauce, Chili, Limettensaft und Kräutern (zB Blatt-Koriander) nach Belieben würzen.
5. Fertige Nudeln untermischen und abschmecken. Et voilà: fertig ist das Wildgericht!

Viel Spaß damit und guten Appetit wünschen

August & Regina von AM SPITZNAGL


Geändert am 14.03.2021 19:29
Zum Blog von Am Spitznagl

Weitere Beiträge